Anschreiben BVT und Anhänge: Gebührenentwicklung am Ende der Seite als pdf !

Bereits am 17.02.2021 hatten wir gefragt: Wo sind die Ansparsummen ? Wo finden wir den Einigungsvertrag ? Leider ohne Antwort.

EinigungsVertTriebischt 1

Im Amtsblatt findet man 2013 die gesuchten Begriffe.

EinigungsVertTriebischt 2

Wir haben nun nocheinmal nachgefragt.

EinigungsVertTriebischt 3

 

Trotz "Sonderausschuss Gebühren" und vieler Bürgerversammlungen zum Thema Abwassergebühren Triebischtal:

Gemeinderat stimmt im Juni 2022 (mit nur 1 Stimme mehr) Für gewaltige Gebührenerhöhung - aber nur für das Triebischtal.

Damit sorgt die Gemeindeverwaltung für weiteren Unfrieden in der Gemeinde. Denn obwohl eine solche Entscheidung rechtlich möglich ist

und tatsächlich verschiedene Modelle gelebt wurden ( Gebührenmodell und Anschluss-Beitragsmodell ),

so ist die Gemeindeverwaltung doch dazu verpflichtet eine solche Lösung zu suchen, die alle Gemeindemitglieder gleichbehandelt und für Frieden sorgt.

So hätte man z.B. eine Nachzahlung der Anschlussgebühr mit Stundung (Teilzahlung) für Triebischtaler anbieten können.

Wir hatten dies bereits in der ersten Sitzung des Gebührenausschusses so vorgeschlagen.

Stattdessen wird hier eine Gelddruck-Maschinerie in Gang gesetzt, die unsozial und extrem unruhestiftend wirkt und sicherlich Klagen nachsich ziehen wird.

 

Man bekommt sehr stark den Eindruck, dass die durch Prestigeprojekte durch die Gemeindeverwaltung enstandene gewaltige Geldnot und der riesige Schuldenberg

völlig skrupellos und mit welchen Mitteln auch immer reduziert werden soll.

Der Bürger soll ohne zu murren zahlen für die gewaltigen Versäumnisse und Selbstüberschätzungen

der ehemals reichen und nun bettelarmen verschuldeten Grossgemeinde Klipphausen.

( d.V. 01.Juli 2022)

Startseite

BVT1

Startseite

bvt2

 

Startseite

SchreibenMehler1

SchreibenMehler2

Startseite

 

In der Sitzung vom 11.05.2021 beschloss der Gemeinderat folgende Verpflichtungserklärung:

"Der Gemeinderat verpflichtet sich, bis 31.12.2021 eine Entscheidung über die zukünftigen Ver-und Entsorgungsbereiche zu treffen.

Als Entscheidungsgrundlage muss von der Gemeindeverwaltung eine Gebührenkalkulation vorgelegt werden,

welche verschiedene Optionen zur Neugestaltung beinhaltet.

Dabei soll vordergründig die Zusammenlegung der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbereiche untersucht werden."  07-196/2021 - Es wurde zugestimmt.

OR Gerd Mehler merkte dazu an und liess ins Protokoll nehmen, dass er weitere 7 Punkte beizutragen hat.

Er wurde vom Bürgermeister darauf hingewiesen, dass dies schriftlich geschehen könne und stimmte zu.

 

HIER das pdf "211007_Gebhrenentwicklung_Klipphausen.pdf"

 

Anmerkung  

Das Thema Wasser-Abwasserbereiche Klipphausen und Triebischtal ist hochemotional und wird ursächlich sein für zukünftigen Zusammenhalt der Gemeinde

oder grosse weiterführende Zwistigkeiten und Ungleichbehandlung.

Hier gilt definitiv der Grundsatz für alle Gemeindemitglieder:  Plane mit - Entscheide mit! Mit Dank für das grosse Engagement des Gerd Mehler. Weiter so.

Drucken

Dokumente